UNSERE GESCHICHTE

Wir schreiben das 19. Jahrhundert. Die Cousins Johann Martin und Prof. Dr. Louis Häusser trafen sich regelmäßig im Deidesheimer Weingut Buhl, um über die Ideen des demokratischen Vormärzes zu diskutieren.

Doch nicht nur darüber: Von dem Ort des Geschehens und wohl auch den edlen Gewächsen inspiriert, erwarben die beiden Pfälzer bald selbst einen Weinberg.

 

Damit legten sie den Grundstein für das heutige Weingut A. Christmann. Henriette Häusser, die Enkelin des Gründers, heiratete schließlich Eduard Christmann.

Der Sohn der beiden, Arnold Christmann, gab dem Weingut seinen Namen. Anders gesagt: Leidenschaft und Kreativität standen am Anfang unserer Geschichte – und dabei ist es geblieben.

 

Bis zum heutigen Tag ist das Weingut in den Händen der Familie Christmann in der 7. Generation, und der Name bürgt nach wie vor für edle Gewächse, die ihresgleichen suchen.