Deidesheim

Die Flussablagerungen des Urstroms des Rheines bildeten bei Deidesheim einen Südprallhang, der eine Amphitheater ähnliche Ausprägung erhielt. Die Mischung aus Lehm und Sandsteingeröll in Verbindung mit dem warmen Klima ergeben fruchtig elegante, klassische Mittelhaardter Rieslinge.

Deidesheimer Paradiesgarten – VDP.Erste Lage

Recht hoch, unmittelbar am Übergang zum Wald, liegt der Weinberg auf einer großen Terrasse oberhalb Deidesheims. Er hat vielleicht den rohesten Buntsandsteinboden. Diese Bodenstruktur in Verbindung mit dem frühen Schatten am Abend verleiht ihm von allen Deidesheimer Lagen bei aller Frucht das höchste Maß an kühler, mineralischer Aromatik. Die Reben sind ü̈ber 30 Jahre alt und können so aus der Tiefe ihre Kraft ziehen.

Langenmorgen  - VDP.Grosses Lage

Eine der kleinsten zugleich aber auch feinsten Lagen Deidesheims ist der Langenmorgen. Wie eine Zunge liegt er mitten im Paradiesgarten und bildet so den allerbesten Bereich des mächtigen Osthangs oberhalb Deidesheims. Der Buntsandsteinboden ist hier besonders fruchtbar mit Löss angereichert. Die optimale Exposition – lang aber nicht zu lange besonnt – ergibt Weine, die sich subtil entwickeln und ein vielfältiges Geschmacksbild zeigen.

Zur Lagenkarte