Aktuelles

12. Oktober 2016

Wir haben es geschafft.

Die letzten Trauben der Weinlese 2016 sind geschnitten. Der Langenmorgen in Deidesheim war in diesem Jahr unser letzter Weinberg. Auch hier hocharomatische Trauben. Kerngesund, grüngold bis goldgelb. Lockerbeerig. Reif aber mit moderater Zuckerreife. Was will man mehr?

Zuvor waren wir noch in der Petershöhle und im Paradiesgarten. Gestern im Ölberg und Biengarten. Alles auf dem Punkt. Weicher geworden sind die Trauben. Jetzt war es endgültig Zeit, wenn man noch die Frische und Präzision der reifen, aber nicht überreifen Frucht anstrebt.

Was war das für ein Jahr! Das Ergebnis erfüllt uns mit großer Freude und Dankbarkeit. Frühling und Frühsommer haben uns alles abverlangt und nur mit einem so guten Team, das fast schon rund um die Uhr alles für unsere Reben tat, konnten wir das schaffen.

Danke auch an unser Leseteam, das schon so viele Jahre unsere Trauben in dieser Perfektion liest. Jetzt ist es vollbracht und die Weinbergshefen müssen ans Werk.

Morgen wird noch der heutige Most abgezogen, dann werden die Rotweine in die Barriques gelegt. Erst dann werden wir durchatmen. Doch schon heute können wir sagen, dass wir uns alle auf die 2016er freuen können.