Aktuelles

24. September 2016

Burgunder bei Kaiserwetter!

Die erste Lesewoche liegt hinter uns und wir sind ein wenig müde aber zufrieden. 6 ha sind gelesen und die meisten Burgunder liegen in den Fässern und Gärbottichen.

 

Tatsächlich haben wir am Mittwoch den Riesling in Ruppertsberg als erste Partie für unseren VDP.Gutswein gelesen. Nicht vollreif ,aber reif mit feiner Säure, eine prima Basis.

 

Donnerstag und Freitag waren dann die Tage der Top Pinots. Idig, Ölberg und Biengarten. Perfekte Trauben, vollreif, aber auf keinen Fall überreif. Zweimal selektiert im Weinberg und dann ein weiteres Mal am Sortiertisch in der Kellerei, liegen Sie jetzt in den Gärbütten und warten auf die einsetzende Spontangärung.

Auch die weiteren Weinberge im Naulott und Kapellenberg in Gimmeldingen und im Paradiesgarten in Deidesheim sind gelesen. Damit ist die Ernte der Spätburgunder abgeschlossen.

 

Heute haben wir dann noch Weißburgunder VDP.Gutswein in Gimmeldingen im Schlössel und Riesling als Sektgrundwein im Kapellenberg gelesen.

 

Ja, das Sektthema hat uns wieder erfasst. Animiert von Matthieu Kaufmann und Richard Grosche bei Reichsrat von Buhl wagen wir uns wieder an das Thema. Sogar Trauben für 400 Flaschen Sekt aus dem Idig haben wir gelesen. Das wird aber noch ein paar Jahre dauern, bevor man sie kosten kann. Wir sind sehr darauf gespannt und freuen uns über die Wettervorhersage für die kommenden beiden Rieslingwochen und auf den freien Sonntag, zum Durchschnaufen.