Aktuelles

30. September 2016

Der drohende Regen.

Eigentlich lief diese Woche alles perfekt. Die Riesling-Ortsweinlese in den Ruppertsberger, Gimmeldinger und Deidesheimer Lagen lief wie am Schnürchen.

Auf den sandigen Böden in Deidesheim und Ruppertsberg machte sich aber aufgrund des Regens vom 19. September schon ein ganz klein wenig Botrytis breit. Diese wird mit der Schere auf den Boden geschnitten. Die Handlese ist einfach unerreicht, da dies bei der Maschinenlese auch mit einer Vorlese einfach nicht möglich ist. Man würde ja kaum eine Traube mit 80 Beeren auf den Boden werfen, weil 5 faule Beerchen in der Mitte sind.

Die Wettervorhersagen für den Samstag machen uns doch ein wenig nervös. Von Stunde zu Stunde sagte unsere WetterApp mehr Niederschlag voraus. Erst waren es 3 Liter, dann 9 und plötzlich 13 Liter. Genauso schnell wird dann plötzlich die Vorhersage wieder auf 2,8 l reduziert. Das wäre sicher kein Problem. Warten wir ab wieviel letztlich fällt.

Da der untere Idig schon richtig reif schmeckt und sogar über 90° Oechsle liegt, sind wir dann gestern Morgen zum ersten Mal in unser Herzstück gegangen und haben das erste Fass im Keller. Feinfruchtig mit schöner Säure und Frische. Das wäre schon mal sicher. Warten wir ab was kommt.