Aktuelles

06. September 2018

Die Zeit der Vorlese.

Eigentlich läuft alles geruhsam ab in dieser Lese. Blendendes, zum Glück nicht mehr all zu heißes Wetter, kerngesunde Trauben, ein motiviertes begeistertes Team. Was will man mehr?

Mit den Gutsweinen im Weiß- und Grauburgunderbereich sind wir fertig. Nach dem mageren Jahr 2017 mit seinen Frühjahrsfrösten, die die Erntemenge in manchem vorwitzig früh ausgetriebenen Weinberg dezimiert hat, ist auch die Menge zufriedenstellend.

 

Beim Riesling waren wir in den letzten Tagen mit der ersten Vorlese beschäftigt. Jeder Stock, in jedem Weinberg  wurde beurteilt, Verdichtungen und ineinander verwachsene Trauben wurden entfernt und der Sonnenbrand wurde herausgeschnitten. So stehen jetzt alle Weinberge wirklich blendend da. Die Reife ist schon ganz beachtlich und die Säure deutlich prononcierter als erwartet. Das lässt hoffen für die Rieslinglese in der kommenden Woche.

 

Zunächst werden jedoch die letzten Spät- und  Weissburgunder für unsere Ortsweine, den Pfarrwingert und den Biengarten lesen. Ganz gemütlich, ohne Hast.