Aktuelles

15. April 2019

Pflanzung im Vogelsang

Die Neubepflanzung der historischen Terrassen-Lage Neustadter Vogelsang war für uns ein ganz besonderer Tag. Am 15. April, einem der wenigen Fruchttage des landwirtschaftlichen Mondkalenders, die in die Pflanzzeit fallen, haben wir unsere neuen Weinlagen mit 1,2 Hektar Riesling und 70 Ar Spätburgunder bestockt.

Wir ergänzen damit unser Lagenportfolio um einen weiteren, besonderen Weinberg. Mit der biologisch-dynamischen Bewirtschaftung werden unsere Lagen zu besonderen Kraft-Orten  die dann - getreu unserem Motto "Terroir bis in den Keller" - individuell herausgearbeitet werden.

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert an den bayerischen Königshof geliefert und in der Dichtung besungen, ist der Vogelsang aufgrund der Spekulation auf Bauland in Vergessenheit geraten. Die großartige Natur und die damit erfolgte Unterschutzstellung machten einen Strich durch die Rechnung und so kommt der Weinberg nach ein paar Jahren konventionellster Bewirtschaftung in unsere biodynamischen Hände. Wir wollen die Lebensgeister wieder wecken und ziehen mit dem befreundeten Weingut Müller-Catoir, das die andere Hälfte dieser Fläche bewirtschaftet, an einem Strang. Sicher eines der spannendsten Projekte seit vielen Jahren in der Pfalz und weit darüber hinaus.

Auf dem Weg zu einem VDP.Grossen Gewächs stellen wir aus dem ersten Jahr unserer biodynamischen Bewirtschaftung schon einen Ortswein vor. Der 2018 Neustadt "V." Riesling VDP.Ortswein ist voraussichtlich ab Juli erhältlich.